Dieser Onlineshop unseres Antiquariats wird täglich erweitert. Wir freuen uns auf Sie !

H.-J. Alpers, Krieg unter Segeln - Geschichte der Seekriege, bebildert, gebunden

18,80 €

H.-J. Alpers, Krieg unter Segeln
Europas Mächte im Kampf um die Meere
Seegeschichte (Segelschiffe) über die Jahrhunderte in reich bebilderter Dokumentation.

Bestimmt auch für Jugendliche interessant, die Interesse an der Seefahrt haben.

.

Von Hans-Joachim Alpers
area-Verlag GmbH, Erftstadt

Größe:  30 x 25,8 x 2,7 cm
Seiten:  255 Seiten mit weit über 200 Gemälden und modernen Darstellungen von Schiffstypen, deren Zubehör sowie berühmten Kampfszenen
Einband: gebunden mit Schutzumschlag
Gewicht (für Versand):  1900 g
ISBN:  9783899960549

 

Besonderheiten:  

18 Jahre alt, sieht ungelesen aus. Wahrscheinlich vom Abriss eines Preisschildes auf der Innenseite des hinteren Einbandes ist die obere Papierschicht abgelöst (siehe Fotos)

.

Details / Leseprobe / Klappentext:

Dieser prachtvolle Bildband liefert mit weit über 200 Abbildungen - Skizzen und Detailzeichnungen von Schiffstypen, Geschützen und Waffen der Seesoldaten, Illustrationen von Kampfszenen aus der Literatur sowie Coverabbildungen bzw. Szenenfotos aus bekannten Seekriegsromanen und -filmen - einen umfangreichen Überblick über die wichtigsten Seekriege des 16. bis frühen 19. Jahrhunderts sowie über deren Vorgeschichte bis zurück in die Antike.

Im Mittelpunkt stehen beispielsweise der Untergang der spanischen Armada, der Sieg der Briten und Niederländer über die französische flotte, der amerikanische Unabhängigkeitskrieg oder die Napoleonischen Kriege.

Neben geschichtlichen Hintergründen, Fakten und Strategien der Seeschlachten wird auch auf das Leben an Bord mit den berühmtesten Seeoffizieren und hierarchischen Strukturen eingegangen.

.

Inhalt:

- Vorwort
- Als die Kanonen noch nicht donnerten (Die Kriegsschiffe und Seekriege der Antike)
- Drachenboote und Koggen (Die Schiffe und Seekriege des Nordens)
- Sir Francis Drake stoppt die Spanier (Die Große Armada)
- Admiral de Ruyter auf der Themse (Die englisch-holländischen Kriege)
- Eine Nation wird geboren (Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg 1775-1783)
- Der Traum von der Seemacht (Die kurfürstlich-brandenburgische Marine)
- Lord Nelson gegen Bonaparte (Engländer und Franzosen im Krieg)
- Sextant, Kompass und Flaggensignale (Die Entwicklung der Navigation und Nachrichtentechnik auf Segelschiffen)
- Die Schiffe in den Seekriegen vom 15. bis 19. Jhd. und die Waffen an Bord
- Schiffszwieback, Ratten und Rum (Das Leben an Bord)
- Vom Midshipman bis zum Admiral of the Fleet (Befehlsstrukturen der englischen Kriegsmarine im 18. Jahrhundert)
- In Linie und mit Breitseite (Zur Strategie und Taktik im Seekrieg)
- Papierkrieg unter Segeln (Die wichtigsten Seekriegsserien und ihre Autoren)
- Glossar
- Auswahlbibliografie (zusammengestellt von FKpt. d. R. Bernd M. Breede
- Weitere benutzte Literatur
- Register

.

Über den Autor:

Hans Joachim Alpers (* 14. Juli 1943 in Wesermünde; † 16. Februar 2011 in Niebüll) war ein deutscher Verleger und Schriftsteller. Unter seinem richtigen Namen, aber auch unter den Pseudonymen Jürgen Andreas, Thorn Forrester, Gregory Kern, Mischa Morrison, P. T. Vieton und Jörn de Vries verfasste er mehrere Science-Fiction- und Fantasy-Romane. Gemeinsam mit Ronald M. Hahn verfasste Werke erschienen teilweise unter dem Pseudonym Daniel Herbst.

Vom Einband des Buches:
Der Autor Hans Joachim Alpers wurde 1943 in Bremerhaven geboren und lebt heute in Nordfriesland. Nach seinem Schulabschluss lernte er Schlosser im Schiffsreparaturbetrieb des Norddeutschen Lloyd und begann danach ein Studium an der Ingenieurakademie in Bremen. Trotz längerer Tätigkeit als Maschinenbauingenieur setzt er 1973 sein Studium an der Universität Hamburg in den Fächern Maschinenbau, Politik und Erziehungswissenschaften fort. Seit 1979 ist er freiberuflich als Autor, Redakteur und Lektor tätig.
Alpers schrieb zahlreiche Erzählungen, Sachbücher und Jugendbücher und erhielt Kurd-Laßwitz-Preise für seine Romane "Traumjäger", "Das zerbrochene Land" und "Die graue Eminenz" als beste deutsche Science-Fiction-Romane sowie für seine sekundärliterarischen Arbeiten.

.

==========================

.